Galerie Ernst Hilger
Hilger NEXT / BROTkunsthalle
Künstler
Ausstellungen
News
Art Fairs
 
Editionen
Presse
Newsletter
Partner
 
Über uns
Anfahrtsplan
Kontakt
English

 Facebook Logo

Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
Artikel wurde in der Merkliste gespeichert
 

back to list of artists

Peter Krawagna

Sehreise

Peter Krawagna - Am See
Am See
Peter Krawagna - o.T.
o.T.
Peter Krawagna - Sommer
Sommer
Peter Krawagna - Fuerteventura
Fuerteventura
Peter Krawagna - Landschaft
Landschaft
Peter Krawagna - o.T.
o.T.
Peter Krawagna - Schneeflecken
Schneeflecken
Peter Krawagna - Stilleben
Stilleben
Peter Krawagna - Ufer
Ufer

Arbeiten auf Leinwand 2010 bis 2012

Peter Krawagna - See
See
Peter Krawagna - See
See
Peter Krawagna - See
See
Peter Krawagna - See
See
Peter Krawagna - O.T.
O.T.
Peter Krawagna - See
See
Peter Krawagna - O.T
O.T
Peter Krawagna - Lanzarote II
Lanzarote II
Peter Krawagna - Lanzarote La Geria III
Lanzarote La Geria III
Peter Krawagna - Lanzarote La Geria IV
Lanzarote La Geria IV
Peter Krawagna - Seerosen
Seerosen
Peter Krawagna - Am Wasser
Am Wasser
Peter Krawagna - Seerosen
Seerosen
further works:
Peter Krawagna
Die Malerei ist stets im Zentrumnbspvon Peter Krawagnasnbspkünstlerischen Praxis. Inspiriert von seinen zahlreichen Reisen in den Süden (Italien, Griechenland, Spanien, Frankreich, Afrika) reagiert er auf die Welt und legt seinen Fokus auf Licht und Farbe. Was den Künstler interessiert ist, wie Motiv und Umgebung ineinander verschmelzen und zu einer Einheit werden, indem Licht und Farbe das Motiv verfremden und verändern. Krawagna thematisiert dadurch das Sehen selbst, welches vor dem Erkennen und Identifizieren eines Motivs steht. Das Sensuelle rückt immer in den Vordergrund als Gegensatz zu einem logischen Reflektieren. Der Maler hat während seines künstlerischen Prozesses das Bestreben dem Gesehenen, das Motiv in seiner ganz besonderen Eigenart, mit seiner Malerei so nahe wie möglich zu kommen.
Was Krawagna in den letzten zwanzig Jahren gemalt hat, ist eine Annäherung an ein konkretes Motiv mit einer abstrakten Formensprache. Er hat sich immer stärker von einem Begriffs- und zweckbezogenen Wahrnehmen losgelöst und sich dabei dem Ungesehenen gewidmet.



 
  Dorotheergasse 5, 1010 Wien - Impressum