Miha Štrukelj

Biography

No description
Štrukelj wurde 1973 in Ljubljana, Slowenien, geboren. Er ist ein bildender Künstler, der hauptsächlich in der Malerei tätig ist und sich auch auf Zeichnungen und Installationen konzentriert. Urbane Landschaften sind die Hauptinspiration seiner Werke. Städtische Räume werden durch Architektur und Wahrzeichen definiert, während es dazwischen großräumig Flächen gibt, die „vergessen“ oder übersehen werden. Strukelj konzentriert sich auf diese vergessenen Zwischenräume und erforscht, wie wir die Realität definieren und wahrnehmen und wie Architektur und Umwelt uns formen. Indem er leere Stellen in seinen Werken hinterlässt, die dem Betrachter gezielt ins Auge springen, bringt der Künstler den Betrachter dazu, diese vergessenen Räume nicht zu übersehen.

Štrukelj hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter das Pollock-Krasner-Stipendium 2008/09 und den Henkel Drawing Award 2008, Trust for Mutual Understanding 2014. Seine Arbeiten wurden auch in die nationale Sammlung des Museums für moderne Kunst in Ljubljana aufgenommen. Er wurde außerdem für “Slowenische Kunst 1995-2005”, “Seven Sins; Ljubljana-Moskau” und “U3 – Triennale für zeitgenössische Kunst in Slowenien”, “Kunst in Slowenien 2005-2015” im Museum für Moderne Kunst in Ljubljana, die vierte Peking-Biennale und verschiedene andere nationale und internationale Ausstellungen ausgewählt. Seine Arbeiten wurden in “Vitamin P; New Perspectives in Painting” (Phaidon 2002) vorgestellt. 2009 vertrat er Slowenien im slowenischen Pavillon auf der 53. Biennale von Venedig.

CV

News

Publications

Enquiry